SFB 1342 Adventskalender

15. Dezember 2020

Historische Verbindungen zwischen Globalem Norden und Globalem Süden

Bei der Erforschung der Migrationspolitik im Globalen Süden ist es wichtig, die historischen Bezüge zum Globalen Norden nicht zu vergessen. Im Teilprojekt B04 wurde das Team während seiner Feldforschung in Buenos Aires daran erinnert: Im Museo de la Inmigración in der argentinischen Hauptstadt stießen sie auf eine Liste von Einwanderern, die mit einem Schiff aus ... Bremen kamen! Insgesamt wanderten 7,2 Millionen Menschen über Bremerhaven nach Nord- und Lateinmerika aus.

Passagierliste des Dampfers Coburg.

Auf dem Dampfer Coburg müssen viel mehr Menschen gewesen sein als die oben genannten 14 Personen (die in der zweiten Klasse reisten überwiegend Kaufleute waren). Sie kamen aus allen Teilen des Landes, um das Deutsche Reich hinter sich zu lassen. Das Schiff legte am 24. Dezember 1910 in Bremerhaven ab und erreichte Buenos Aires im Januar 1911.

Mehr Informationen zur Arbeit von Teilprojekt B04: Offene Wohlfahrtsstaaten? Die soziale Absicherung von Arbeitsmigration und ihre Rückwirkung auf nationale Politik