COVID-19 BLOG

Argentina' struggle to protect income and employment

The economic situation was already difficult before the pandemic, yet Argentina managed to invest a considerable part of the state budget in measures to protect the labour market and the basic income of the vulnerable population from the effects of the pandemic. Camila Arza (Interdisciplinary Centre for the Study of Public Policy, Buenos Aires) analyses the measures in detail in her report for the CRC 1342 Covid-19 Social Policy Response Series.

Mehr lesen // 22.03.2021

Argentine flag with the message "Stay at home" (Photo: Carolina Jaramillo/Adobe Stock)
Argentine flag with the message "Stay at home" (Photo: Carolina Jaramillo/Adobe Stock)

Buchreihe bei Palgrave Macmillan: Sammelband zu Internationalen Organisationen erschienen

Buch vier der Serie, herausgegeben von Kerstin Martens, Dennis Niemann und Alexandra Kaasch, beleuchtet den Einfluss Internationaler Organisationen auf die Entwicklung verschiedener sozialpolitischer Felder.

Mehr lesen // 07.04.2021

Themenheft zu internationalem Wissenstransfer in der post-sowjetische Region

Teilprojekt B06 hat ein Special Issue bei „Global Social Policy“ veröffentlicht: In sieben Aufsätzen analysieren TP-Mitglieder und Gastautor*innen die Rolle internationaler Akteure bei der Einführung sozialpolitischer Konzepte in Staaten auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion.

Mehr lesen // 06.04.2021

"Wir wollten den den historischen und politikwissenschaftlichen Zugang kombinieren"

Teresa Huhle und Johanna Kuhlmann berichten im Interview von einem 6-tägigen Seminar zu Sozialpolitik im Globalen Süden, das sie während der Frühjahrsakademie der Studienstiftung des deutschen Volkes geleitet haben.

Mehr lesen // 30.03.2021

Welche Rolle spielt der Regimetyp?

Friederike Römer und Jakob Henninger haben untersucht, wie sich die Ziele zivilgesellschaftlicher Organisationen, die sich für Wohlfahrtsrechte von Migrant*innen engagieren, zwischen Autokratien und Demokratien unterscheiden. Die Ergebnisse erläutern sie im Interview.

Mehr lesen // 29.03.2021

Jakob Henninger, Dr. Friederike Römer
Jakob Henninger, Dr. Friederike Römer

Die OECD, PISA und die Gunst der Stunde

Helen Seitzer, Dennis Niemann und Kerstin Martens haben untersucht, welche Rolle das Thema "PISA" in bildungspolitischen Publikationen der OECD spielt: gar keine so große. Warum PISA trotzdem seinen Siegeszug antrat, erklärt Seitzer im Interview.

Mehr lesen // 25.03.2021

Helen Seitzer
Helen Seitzer

Studie zur Steuerung von Intensivbettenkapazitäten während der Pandemie

Für die Bertelsmann Stiftung hat SFB-Mitglied Mirella Cacace die Länder Deutschland, Dänemark, Schweden, Spanien und Israel vergleichend untersucht. Dabei arbeitete sie mit Expert*innen aus ihrem internationalen Netzwerk zusammen.

Mehr lesen // 10.03.2021

Intensivstation (Foto: Vadim/Adobe Stock)
Intensivstation (Foto: Vadim/Adobe Stock)

Andrea Schäfer verstärkt Teilprojekt A03

Andrea Schäfer
Andrea Schäfer
Die Sozialwissenschaftlerin widmet sich in "Welten der Arbeit" vor allem der Weiterentwicklung von Indikatoren und deren Integration in das Global Welfare State Information Systems (WeSIS). Schäfer hat zuvor viele Jahre in Forschungsprojekten am SOCIUM gearbeitet und war zuletzt wissenschaftliche Referentin in der Zentralen Kommission für Frauenfragen der Universität Bremen.

Mehr lesen // 02.03.2021

Nahrungsmittelsubventionen in Nordafrika: Hoch umstritten, aber unverzichtbar für die ärmeren Menschen in den Städten

Subventionierte Nahrungsmittel sind ein wichtiges sozialpolitisches Instrument vieler Länder Nordafrikas. Seit Jahren drängen Internationale Organisationen darauf, die Subventionen zu verringern oder abzuschaffen – sie seien zu teuer und zu unspezifisch zur Armutsbekämpfung. Kressen Thyen und Roy Karadag haben untersucht, warum Tunesien unverändert an den Subventionen festhält, während Ägypten Reformen vorgenommen hat. Im Interview sprechen sie über ihre Ergebnisse, die sie kürzlich in einem Paper bei „Social Policy & Administration“ veröffentlicht haben.

Mehr lesen // 24.02.2021

Dr. Kressen Thyen, Dr. Roy Karadag
Dr. Kressen Thyen, Dr. Roy Karadag

Autorenteam zeichnet düsteres Bild von Indiens sozialpolitischer Reaktion auf Pandemie

Teil 4 der CRC 1342 Covid-19 Social Policy Response Series ist erschienen. Stefan Kühner, Keerty Nakray und Daniel Neff fassen für Indien zusammen: Gemessen am sozialen und wirtschaftlichen Leid, sind die Hilfsmaßnahmen nicht angemessen.

Mehr lesen // 15.01.2021

Indien im Lockdown (Foto: ThroughMyEyes, Adobe Stock)
Indien im Lockdown (Foto: ThroughMyEyes, Adobe Stock)

Türkeiexperte Kerem Öktem verstärkt das Team von B01

Öktem, der an Bilkent-Universität in Ankara zur Entstehung von Wohlfahrtssystemen im Globalem Süden promoviert hatte, war zuletzt wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Bielefeld. Im Interview spricht er über seine akademische Laufbahn und erklärt seine Rolle im SFB.

Mehr lesen // 08.01.2021