Projektbereich B

Projektbereich B besteht aus neun Teilprojekten, in denen in fallstudienzentrierten, qualitativen Analysen die Kausalpfade zwischen internationalen Verflechtungen und sozialpolitischen Entwicklungsdynamiken für einzelne Ländergruppen tiefenscharf untersucht werden. Gefragt wird in der ersten Phase: Über welche kausalen Mechanismen wirken zwischenstaatliche Verflechtungen im Zusammenspiel mit der nationalen Konstellation auf die Einführung, Verbreitung, Inklusivität und Generosität von Sozialpolitik und welche Arten von Verflechtungen - vermittelt durch welche nationalen Bestimmungsfaktoren - erklären die unterschiedlichen Konsolidierungswege und Ausbaugrade von Sozialpolitik?

Das teilprojektübergreifende Ziel des Projektbereichs B ist die Entwicklung einer Theorie sozialpolitischer Entwicklungsdynamiken, die rein nationalstaatliche Narrative überwindet, indem sie die kausalen Mechanismen dingfest macht, die staatlich verantwortete Sozialpolitik aus der Interaktion zwischen nationalen Faktoren und inter- und transnationalen Verflechtungen entstehen lässt.